Überspringen zu Hauptinhalt

Mit Bestnote 1,0 bestanden – Das Lebenswert Intensivpflegeteam überzeugt bei der anspruchsvollen PKV Regelprüfung.

Nermin Karbstein und Anna Schwengler mit dem Zertifikat der PKV-Regelprüfung in der ambulanten Intensivpflege.

Die Prüfung der Pflegetransparenzkriterien zählt zu einer der schwierigsten Prüfungen unserer Branche. Sie wird bei ambulanten Pflegediensten lediglich ein Tag zuvor angekündigt und obliegt den strengen Qualitätskriterien des Verbandes. Entsprechend groß war die Freude über die sehr gute Bewertung unserer Intensivpflege-Leistungen und Pflegedienst-Standorte.

Der Verband der Privaten Krankenversicherungen e. V. prüft jährlich die Qualität der Pflege und die Einhaltung vorgeschriebener Pflegestandards. Ziel ist es hier, die Versorgung und damit die Lebensqualität der Patienten bestmöglich abzusichern und zu erfahren, welche Pflege tatsächlich beim Pflegebedürftigen ankommt. Anders als in den vergangenen Jahren wurde die Regelprüfung nicht durch den MDK, sondern den PKV durchgeführt. Somit war es auch für uns das erste Mal, dass wir diese fast schon „berüchtigte“ Prüfung meistern durften.

Lebenswert Qualität ambulanter Pflegedienst-Team

Der Ablauf – die Erlebnisqualität und das Wohl des Patienten als zentrale Prüfkriterien.

Die Regelprüfung wurde vom 04. bis 06. Dezember von drei examinierten Gutachtern an den WG-Standorten unseres Intensivpflege-Teams durchgeführt. Dabei wurden sechs unserer Patienten ausgelost, die einer Prüfung im Vorfeld zugestimmt hatten. Das Prozedere war ähnlich, wie bei den MDK-Prüfungen der vergangenen Jahre. Entsprechend konnten wir uns schnell auf das Wesentliche konzentrieren: die Pflege unserer Patienten.

Anhand eines umfangreichen Prüfkataloges bewerteten die Prüfer zunächst die Erlebnisqualität, d.h. ob beispielsweise medizinische Anforderungen erfüllt, Wunden fachgerecht behandelt oder die Ernährung, Flüssigkeitsversorgung und Körperpflege korrekt durchgeführt wurden. Weitere Bewertungskriterien waren der Pflegezustand der Patienten, das Hygienemanagement sowie die Dokumentations- und Beratungsqualität. Dort, wo es möglich war, wurden Patienten stichprobenartig direkt nach ihrer Zufriedenheit befragt.

Im Rahmen der sogenannten Strukturqualität überprüften die Gutachter Prozesse und Strukturen unseres Pflegedienstes. Auch die seit 2016 für alle ambulanten Pflegedienste verpflichtende Abrechnungsprüfung belegte, dass alle vereinbarten Leistungen erbracht und korrekt abgerechnet wurden.

Ein Ergebnis, auf das wir sehr stolz sind.

Natürlich sind wir von der Qualität unseres Pflegedienstes und unserer Pflegeleistung überzeugt. Mit der Bestnote 1,0 in einer derart anspruchsvollen Prüfung haben dann aber auch selbst wir nicht gerechnet. Wir freuen uns über diese Bestätigung unserer Arbeit und sind überzeugt, dass sich dank derartiger Prüfungen die Qualität in der Pflege durchsetzen wird. Ein großes Dankeschön auch nochmals an unsere sechs Patienten und alle Teams vor Ort, die zum reibungslosen und erfolgreichen Abschneiden beigetragen haben.

Lebenswert-Qualitaet-ambulanter-Pfelegedienst-Bestnote
An den Anfang scrollen